Details der Gebrauchtfahrzeuganordnung

merkwürdige Details über die Anordnung von Gebrauchtfahrzeugen
merkwürdige Details über die Anordnung von Gebrauchtfahrzeugen

Mit dem Gutachten, das im Gebrauchtwagenhandel erstellt werden muss, wollen die Käufer erfahren, was das Fahrzeug hat und was nicht. Welche Probleme können beim Kauf und Verkauf von Fahrzeugen auftreten? Welche Daten sind im Beurteilungsbericht enthalten? TÜV SÜD D-Expert hat in seinem neuesten Blogbeitrag alle Fragen zum Expertise Report für Sie zusammengestellt.

Beim Kauf eines Gebrauchtfahrzeugs wird eine Fahrzeugkompetenz durchgeführt, um festzustellen, ob Unfälle oder Fehlfunktionen in der Fahrzeughistorie vorliegen. Dank des Expertise-Prozesses, der eine Art Fahrzeuginspektion darstellt, wird das Fahrzeug mit detaillierten Tests geprüft. Hier sind die Neugier der Käufer auf diese Tests…

• Seitlicher Rutschtest: Mit diesem Fahrzeug kann gemessen werden, wie weit es innerhalb von 1 km nach links oder rechts gleiten kann.

• Aufhängungstest: Mit Hilfe des Geräts werden die Räder des betreffenden Fahrzeugs auf und ab bewegt, und das Fahrzeug wird durch das Gehäuse gefahren und fällt in die Grube. Auf diese Weise wird die Federungseffizienz des Fahrzeugs gemessen. Nach Einzelmessung pro Aufhängung ergeben sich durch die Messung auch Unterschiede zwischen den vorderen und hinteren Werten.

• Bremstest: Die Tests an den Vorder-, Hinter- und Handbremsen werden durchgeführt, indem den Rädern das Asphaltgefühl mit der Beschichtung auf den Rollen des Geräts verliehen wird. Die Gesamtbremseffizienz des Fahrzeugs wird bestimmt. Einzelne Bremsleistungen werden gemessen und Abweichungen zwischen vorderen und hinteren Bremswerten ermittelt.

• Diagnosetest: Die allgemeine Fehlersuche wird durchgeführt, indem eine Verbindung mit dem Diagnosegerät über die OBD-Buchse des zugehörigen Fahrzeugs hergestellt wird. Die im Fahrzeug gefundenen Fehler werden auf dem Bildschirm angezeigt. Alle elektronischen Systeme des Fahrzeugs werden durch Auswahl der Marke und des Modells mit dem entsprechenden Gerät gesteuert.

• Batterietest: Der zugehörige Test misst die Spannung, den Ladestatus, die Batterielebensdauer und den Starterstromwert der an das Fahrzeug angeschlossenen Batterie. Mit anderen Worten, das Testergebnis gibt leuchtende Informationen über den aktuellen Zustand der Batterie.

• DYNO-Test (Dynamometer): Das relevante Testergebnis ist die Messung der vom Fahrzeugmotor erzeugten Leistung und wie viel dieser Leistung auf die Räder übertragen wird. Während des Tests; Motorleistung, Radleistung, Drehmomentwerte Die verlorene Leistung wird gemessen. Diese Messung erfolgt durch Anheben des Fahrzeugs über die Rollen auf die maximale Motordrehzahl.

Welche Informationen sind im Bericht enthalten?

Ein weiterer wichtiger Teil nach diesen Tests sind die Informationen im Bewertungsbericht. Welche Informationen werden den Käufern gegeben, die eine Fahrzeugbewertung haben? Hier sind alle Details, die im Bericht gefragt sind.

Während der aktuelle Zustand des Fahrzeugs dank dieser Expertise-Tests ermittelt wird, enthält der umfassendste Expertise-Bericht auch den Zustand der Unfallgeschichte, der Delle, des Vollschadens, des Getriebes, des Motors und des Bremssystems des Fahrzeugs. Auf diese Weise können Käufer ihre Fahrzeuge jetzt sicher kaufen. Obwohl die Fahrzeuge, die 8 Jahre alt und über 160 km lang sind, vom Geltungsbereich des in der Verordnung vorgeschriebenen Gutachtens ausgenommen sind, wird von Sachverständigen empfohlen, den Bericht zu erhalten, der detaillierte Informationen über den aktuellen Status aller Fahrzeuge enthält.

Das TSE-Zertifikat ist sehr wichtig

Das wichtigste Problem, vor dem das Unternehmen Käufer warnt, ist das TSE Service Adequacy Certificate. Um nicht auf unerwünschte Situationen zu stoßen, wird Käufern empfohlen, mit Unternehmen mit Full-Service-Dokumenten zusammenzuarbeiten. Auf diese Weise wird verhindert, dass nach dem Fahrzeugkauf böse Überraschungen auftreten.

Verwandte Anzeigen

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Ihr Kommentar