Volvo Cars befördert neue Autos mit dem Zug

Volvo Cars befördert neue Autos mit dem Zug
Volvo Cars befördert neue Autos mit dem Zug

Volvo Cars zielt darauf ab, die CO2-Emissionen in seinen Logistikbetrieben erheblich zu reduzieren, indem das Transportmittel zwischen seinen Produktionsstätten und Neuwagenlagern von LKW auf Züge umgestellt wird.

Das Unternehmen erlebt gerade den Prozess der weiteren Reduzierung der Emissionen, insbesondere in Europa, wo der Lkw-Transport immer noch weit verbreitet ist, um Tag für Tag neue Autos in Distributionslager und Händler zu bringen.

Beispielsweise hat die Präferenz des Schienenverkehrs auf der Straße zwischen der in Belgien ansässigen Produktionsstätte in Belgien und einem eigens dafür errichteten Lager in Norditalien den CO2-Ausstoß um fast 75 Prozent gesenkt. Durch den Schienenverkehr auf einer anderen Strecke von Gent zu einem zweiten Lager in Österreich konnten die Emissionen um fast die Hälfte gesenkt werden.

Im Rahmen des Plans beabsichtigt das Unternehmen, den CO2018-Fußabdruck im Lebenszyklus pro Auto zwischen 2025 und 40 um 25 Prozent zu reduzieren. Dieses Ziel erfordert eine Reduzierung aller betrieblichen Emissionen einschließlich der Logistik um 2025 Prozent. Der Plan für 2040 ist ein konkreter Schritt in Richtung des Ziels von Volvo Cars, bis XNUMX ein klimaneutrales Unternehmen zu werden.

Volvo Cars möchte auch in China und den USA den Schienenverkehr in größerem Umfang nutzen. Derzeit werden Autos zweimal pro Woche mit dem Zug von Produktionsstätten in China zum belgischen Hafen Gent transportiert. Andere Zugverbindungen bringen die neuen Volvo-Wagen zu regionalen Lagern in China und Russland.

In den USA transportiert die Produktionsstätte des Unternehmens in South Carolina, Charleston, neue Autos über ein gut etabliertes Schienengüterverkehrsnetz zu einem Lager in Städten in Nordamerika. Diese Züge befördern bereits die entsprechende Ladung von Dutzenden von Lastwagen pro Woche. Diese Zahl wird voraussichtlich weiter steigen, nachdem der XC90 der nächsten Generation in Produktion geht.

"Wir waren sehr ernst, als wir sagten, dass wir planen, die Emissionen in allen unseren Betrieben erheblich zu reduzieren", sagte Javier Varela, Senior Vice President, Volvo Cars Manufacturing and Logistics. Unser Logistiknetzwerk ist nur ein Teil, aber ein wichtiger Teil dieses Puzzles. Diese Praxis ist ein Beispiel für unser Versprechen, unsere Auswirkungen auf die Umwelt in sinnvollen und entscheidenden Schritten zu verringern. “

Verwandte Anzeigen

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Ihr Kommentar