Egea als beste in Deutschland ausgewählt

Egea wählte am besten in Deutschland
Egea wählte am besten in Deutschland

Fiat Egea wird unter dem Namen "Tipo" nach Europa exportiert. In Deutschland, dem Herzen der Automobilwelt, wurde der Fiat Egea als das langlebigste und störungsfreieste Fahrzeug seiner Klasse ausgewählt. Die Studie, die für diejenigen nützlich sein wird, die ein Auto kaufen möchten, indem sie die Stärken und Schwächen von Autos aufdeckt, wurde in der Sonderausgabe des AutoZeitung-Magazins veröffentlicht. Laut der Studie wurde Fiat Egea mit einer Fehlerrate von 100 unter 0,84 Fahrzeugen in der Kategorie der reparaturbedürftigen Probleme als "der Beste in der Klasse der Kompaktwagen" eingestuft.

Der erfolgreiche Fiat Egea, den Fiat 1 mit einer Investition von rund 2015 Milliarde US-Dollar in die Massenproduktion brachte und in viele verschiedene Teile der Welt, insbesondere nach Europa, exportierte, ist derselbe zamIm Moment wurde es als "Gold Level" -Fahrzeug ausgewählt, das auf Probleme wie Motor, Fahrwerk, Ölleckage und Abgas geprüft wurde und in allen Kategorien über dem Durchschnitt lag.

Egea wählte am besten in Deutschland

Cengiz Eroldu, CEO von Tofaş, sagte: „Egea, das 2016 von AutoBest mit seinen Produktmerkmalen und seinem Preis-Leistungs-Verhältnis als das beste Auto in Europa ausgezeichnet wurde, erregte in allen Märkten, in denen es zum Verkauf angeboten wurde, Aufmerksamkeit. Fiat-Modelle mit vier Jahren beliebtestem Egea-Ergebnis in der Türkei erzielten erneut bedeutende Erfolge in Europa. Wir freuen uns sehr, dass Egea, das die Produktions- und F & E-Leistung von Tofaş widerspiegelt, als das „langlebigste Auto in seinem Segment“ ausgewählt wurde, indem es seine Konkurrenten in umfassenden Tests, die an jedem Fahrzeug durchgeführt wurden, das drei Jahre in Deutschland absolviert hat, deutlich übertrifft . Wir glauben, dass Egea seinen Erfolg auf den globalen Märkten, insbesondere in unserem Land und in Europa, beibehalten wird. “

Verwandte Anzeigen

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Ihr Kommentar