Porsche erster vollelektrischer Sportwagen 'Porsche Taycan'

Porsche's erster vollelektrischer Sportwagen Porsche Thai
Porsche's erster vollelektrischer Sportwagen Porsche Thai

Porsche ist gleichbedeutend mit dem Taycan, dem ersten vollelektrischen Sportwagen auf drei Kontinenten. zamEs führte es mit einer großartigen Weltpremiere ein, die sofort realisiert wurde. Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG, sagte bei seiner Weltpremiere in Berlin: „Taycan schlägt eine Brücke zwischen unserem vergangenen Erbe und unserer Zukunft. Es trägt die Erfolgsgeschichte unserer Marke, die seit mehr als 70 Jahren Menschen auf der ganzen Welt begeistert und fasziniert, in die Zukunft. Heute beginnt eine neue Ära. “

Porsche Taycan bietet die übliche Porsche Leistung mit seinen alltäglichen Benutzerfreundlichkeits- und Konnektivitätsmerkmalen. Gleich zamDerzeit setzen fortschrittliche, fortschrittliche Produktionsmethoden und die Funktionen von Taycan die Standards in der Automobilindustrie in Bezug auf Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Michael Steiner, Vorstandsmitglied der Porsche AG, verantwortlich für Forschung und Entwicklung, betont: „Wir haben einen echten Porsche versprochen, der nicht nur mit seiner Technologie und Fahrdynamik begeistert, sondern auch wie seine legendären Vorgänger ein faszinierender Sportwagen sein wird wird ein faszinierender Sportwagen sein, der in die Ära der Elektromobilität passt und bei Menschen auf der ganzen Welt beeindruckend ist. Jetzt erfüllen wir unser Versprechen. "

Frau auf drei Kontinenten zameine große Weltpremiere im Moment

Weltpremiere von Porsche Taycan mit Kollegen in Nordamerika, China und Europa zamSofort realisiert. Ziele für drei nachhaltige Energien wurden auf drei verschiedenen Kontinenten ausgewählt: Niagarafälle, die Wasserkraft darstellen, die die Grenze zwischen dem US-Bundesstaat New York und der kanadischen Stadt Ontario bilden, ein Solarpark in Neuhardenberg bei Berlin und Solarenergie und ein Windpark für Windenergie auf der Insel Pingtan, etwa 3 Kilometer von der chinesischen Stadt Fuzhou entfernt.

Zunächst zwei Modelle: Taycan Turbo und Taycan Turbo S

Der Taycan Turbo S und der Taycan Turbo sind die neuesten Modelle der e-Performance-Serie und die leistungsstärksten Serienmodelle, die Porsche derzeit in seiner Produktpalette hat. Später in diesem Jahr werden auch Modelle von Sportwagen mit Allradantrieb und geringerer Leistung auf dem Markt erhältlich sein. Taycan Cross Turismo wird Ende 2020 das erste Modell sein, das in die Produktpalette aufgenommen wird. Porsche plant, bis 2022 mehr als 6 Milliarden Euro in Elektromobilität zu investieren.

Wo sich Leistung und Effizienz treffen

Heute ist die Frau auf drei Kontinenten zamTaycan Turbo und Turbo S Modelle, die nach der Weltpremiere erstmals auf der Frankfurter IAA Motorshow ausgestellt werden

azamDie Spindeldrehzahl beträgt 260 km / h, das Turbo S-Modell liefert 560 kW (761 ps) mit dem Startsteuerungssystem und der Taycan Turbo liefert 500 kW (680 ps).

Taycan Turbo 0'den 100 km / h Geschwindigkeit erreicht 3,2 in Sekunden, die Reichweite 450 km, Taycan Turbo S Modell 0'den 100 km / h Geschwindigkeit in 2.8 Sekunden erreichen 412 km Reichweite.

Der Taycan ist der erste vollelektrische Sportwagen, der mit einem 400-Volt-System anstelle des normalen Spannungspegels von 800 Volt für Elektroautos betrieben wird. Dank dieser Funktion, die Taycan-Fahrern einen erheblichen Vorteil bietet, kann der Akku in nur fünf Minuten (laut WLTP) über eine Reichweite von bis zu 100 Kilometern aufgeladen werden. Die berechnete Zeit, in der der Akku des Taycan von 5 Prozent auf 80 Prozent aufgeladen wird, beträgt etwa 22.5 Minuten und azamIch habe eine Ladeleistung von 270 kW.

Außendesign mit Porsche DNA

Taycan signalisiert mit seinem Außendesign den Beginn einer neuen Ära und trägt die Spuren der leicht erkennbaren Design-DNA von Porsche. Von vorne betrachtet fällt eine ziemlich breite und flache Silhouette mit stark konturierten Flügeln auf. Hinten prägt eine sportlich aussehende Dachlinie mit Gefälle die Silhouette. Scharfe Linien gehören ebenfalls zu den charakteristischen Merkmalen des Autos. Auffällig sind auch innovative Elemente wie das Porsche-Logo mit Glaseffekt, das in die LED-Heckleuchte hinten integriert ist.

Zentrales 10,9-Zoll-Infotainment-Display

Das Cockpit hat eine neue Architektur mit seinem einfachen Design und unterstreicht den Beginn einer neuen Ära. Das innovative Kombiinstrument besteht aus einem 16,8-Zoll-Display mit für Porsche typischen geschwungenen Linien. Der zentrale 10,9-Zoll-Informations- und Unterhaltungsbildschirm und der optionale Passagierbildschirm sind wie eine einteilige schwarze Glasscheibe gestaltet. Alle Benutzeroberflächen wurden für den Taycan komplett erneuert, wobei die Anzahl der herkömmlichen Hardwaresteuerungen wie Tasten und Tasten drastisch reduziert wurde. Stattdessen sind die Steuerelemente intelligent und intuitiv gestaltet, um auf Berührungsvorgänge oder Sprachbefehle zu reagieren.

Die erste innenraumfreie Innenraumgestaltung von Porsche

Mit dem Taycan bietet Porsche erstmals ein komplett lederfreies Interieur. Der Innenraum aus innovativen recycelten Materialien wurde nach dem nachhaltigen Konzept des elektrischen Sportwagens gestaltet. Da sich in der hinteren Fußstütze keine Batteriemodule befinden, bietet es Komfort beim Sitzen im Fond und ermöglicht das für Sportwagen typische niedrige Fahrzeuggewicht.

Das Taycan-Modell verfügt über zwei Gepäckräume mit 81 vorne und 366 hinten.

Innovative Antriebsmotoren und ein Zwei-Gang-Getriebe

Taycan Turbo S und Taycan Turbo haben zwei Elektromotoren, einen an der Vorderachse und einen an der Hinterachse, sodass die Autos Allradantrieb bekommen.

Eine von Porsche entwickelte Innovation ist das an der Hinterachse montierte Zwei-Gang-Getriebe. Der erste Gang beschleunigt das thailändische Modell beim Start stärker, während der zweite Gang einen hohen Wirkungsgrad und hohe Leistungsreserven bietet.

Porsche Fahrwerkssysteme

Das konventionelle integrierte Porsche 4D-Chassis Control System von Porsche verwirklicht alle Fahrwerkssysteme. zamAnalysiert und synchronisiert sofort. Darüber hinaus gibt es wie alle Modelle PDCC Sport-Systeme (Porsche Dynamic Chassis Control), darunter PASM (Porsche Active Suspension Management) und Porsche Torque Steering Plus (PTV Plus). Ein weiteres einzigartiges Merkmal des Autos ist sein Allradantrieb und sein Rückgewinnungssystem mit zwei Elektromotoren. Fahrversuche zeigen, dass rund 90 Prozent der Bremsung im Alltagsverkehr ausschließlich von Elektromotoren ausgeführt wird und das Bremssystem nicht aktiviert ist. Zusätzlich zu vier verschiedenen Fahrmodi, nämlich "Reichweite", "Normal", "Sport" und "Sport Plus", können einzelne Systeme nach Bedarf im Modus "Individuell" konfiguriert werden.

Verwandte Anzeigen

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Ihr Kommentar